Macht’s gut und danke für den Fisch

Dieses Blog wird nicht länger fortgeführt und in wenigen Tagen gänzlich eingestellt.

Nach meinem Gefühl gibt es zu den meisten Themen dieses Blogs nichts Neues mehr zu schreiben, was andere nicht auch schon – und oftmals besser – geschrieben haben oder schreiben.

Danke für’s Lesen!

Gelesen: Jo Nesbø – „Durst“

 Nee.

Ich habe die Harry-Hole-Krimis früher ganz gerne gelesen und dachte, ich probiere es mal wieder.

weiterlesen

Da wär‘ noch was.

Während in Unterrichtsgesprächen die Schüler ja immer noch die Gelegenheit haben, einen ihnen wichtigen Aspekt hinzuzufügen oder auch abseitige, trotzdem weiterführende Gedanken zu äußern, besteht diese Möglichkeit in schriftlichen Arbeiten nicht, von blöden unnötigen Kommentaren am Rand mal abgesehen.

weiterlesen

Reine Wortspielerei

Dieses Blog existiert seit 2013 als privater Ableger eines Blogs mit Materialien für meine Lerngruppen.
Seither habe ich einige Male den Blog-Namen erklären müssen, dieses Wortspiel aber bisher nirgend woanders gesehen.
Als Artikel-Überschrift in der Zeit online ist es nun offenbar im Mainstream angekommen.

Schriftart für Schüler mit Leseschwäche

In der Regel verwende ich für meine Arbeitsblätter und zugehörige Texte die serifenlosen Schriftarten Calibri oder Verdana.

Für Schülerinnen und Schüler mit Leseschwäche war diese Lösung zwar immer nur halb befriedigend, aber Comic Sans kommt – nach einer kurzen Phase im Referendariat – für mich nicht mehr in Frage.

weiterlesen

Seite 1 von 13

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén