Es sind Herbstferien in Niedersachsen. Merke ich aber nur, weil der Sohn es jeden Morgen Vormittag Mittag mitteilt, wenn er aus dem Bett auftaucht.

Ansonsten kostet der Umzug ins neue Haus gerade alle vorhandene Energie – wird aber schön, wenn’s mal fertig eingerichtet ist.
Das allerdings könnte noch eine Weile dauern, denn ich habe nach einer Woche eine derart große Umzugskisten-Allergie entwickelt, dass ich lieber in den Garten gegangen bin. Überraschung: Dort gibt es auch genug Arbeit.

Zum Lesen kaum gekommen, weil abends direkt vom Sofa ins Bett gekrochen, dafür aber mal wieder fünf Minuten Zeit zum Bloggen geklaut. Vom neuen Sessel mit neuer Aussicht:

Da ich mich gerade so gar nicht mit schulischen Themen befassen mag, gibt es wohl wieder ein paar mehr Beiträge der Kategorie Schulschluss. Ich merke ohnehin, dass ich gerade etwas Abstand von der Lehrerszene im Internet brauchen kann. Zumindest Twitter nervt mich gerade. Ich lese derzeit lieber Blogartikel, wenn überhaupt. Dort geht es ruhiger und weniger sprunghaft zu, tut mir gerade gut.

Morgen dann der erste Besuch, wo steckt bloß die Auflaufform, verdammt?